Der deutsche Schiedsrichter Wolfgang Stark hat gut eine Woche nach seiner Rückkehr aus Südafrika ein positives Fazit seiner WM-Premiere gezogen.

"Für mich und meine beiden Assistenten war es eine supertolle WM. Wir haben drei Spiele geleitet und damit alle unsere Ziele erreicht. Besser hätte es kaum laufen können", sagte Stark zu "dfb.de":

"Es war eine interessante und wirklich schöne Zeit."

Der 40-Jährige war in der vergangenen Woche von 3000 Menschen in seiner Heimat Ergolding im Rahmen einer Public-Viewing-Veranstaltung mit Sprechchören und Plakaten empfangen und gefeiert worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel