Als Erbe für seinen Interims-Nachfolger hinterließ Argentiniens scheidender Nationaltrainer Diego Maradona den Kader für das Länderspiel am 11. August in Dublin gegen Irland. Im 24-köpfigen Aufgebot, sind noch 17 Spieler aus dem 23-köpfigen WM-Kader dabei, darunter auch Superstar Lionel Messi.

Es fehlen lediglich die in Argentinien tätigen Profis. Martin Demichelis vom deutschen Meister Bayern München der einzige Bundesliga-Vertreter.

Für Maradona, dessen Vertrag am Dienstag nicht verlängert worden war, wird U-20-Trainer Sergio Batista auf der Bank sitzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel