Für Otto Pfister gab es zum Auftakt der entscheidenden Phase der WM-Qualifikation in Afrika eine herbe Enttäuschung: Der Nationaltrainer Kameruns musste mit dem WM-Viertelfinalisten von 1990 in der ghanaischen Hauptstadt Accra eine 0:1 (0:1)-Niederlage gegen sein ehemaliges Team Togo einstecken.

Pfister hatte die Westafrikaner bei der WM-Endrunde 2006 betreut. Damals hatten im Lager der Togolesen, die wegen des Fehlens einer geeigneten Arena im eigenen Land bei Heimspielen nach Ghana ausweichen müssen, chaotische Verhältnisse geherrscht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel