Der iranische Verband hat einen Tag nach der 1:2-Heimniederlage in der asiatischen WM-Qualifikation gegen Saudi-Arabien Trainer Ali Daei entlassen.

"Ich werde nicht zurücktreten", hatte sich der Ex-Profi von Hertha BSC Berlin, FC Bayern München und Arminia Bielefeld nach dem Spiel noch kämpferisch gezeigt.

Daei trat das Amt im März 2008 an. In der WM-Quali hat der Iran in der Gruppe B als Vierter vier Zähler Rückstand auf Tabellenführer Nordkorea. Die ersten beiden Teams sind qualifiziert auf den Tabellen-Dritten warten Entscheidungsspiele.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel