Bei den heftigen Krawallen am Rande des WM-Qualifikationsspiel zwischen Nordirland und Polen (3:2) sind elf Polizeibeamte verletzt worden.

Zu den Ausschreitungen war es im Zentrum von Belfast trotz starker Sicherheitsvorkehrungen gekommen.

Die Hooligans bewarfen sich mit Steinen und schossen Feuerwerkskörper ab, es kam zu neun Festnahmen. Gegen vier der Täter wurde bereits Anklage erhoben. Laut Polizeiangaben wurde einige Randalierer verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel