Der ehemalige Stuttgarter Srecko Katanec ist als Nationaltrainer Mazedoniens zurückgetreten.

"Ich bin nicht wegen der 0:4-Niederlage in den Niederlanden zurückgetreten, sondern weil ich einen Konflikt mit dem Spieler Pandev hatte. Dadurch herrschte in der Mannschaft eine schlechte Stimmung", so der Slowene.

Der 45-Jährige hatte das Amt im Februar 2006 angetreten. In der WM-Qualifikation liegt Mazedonien in der Gruppe 9 mit drei Punkten aus vier Spielen auf Rang vier. Der Rückstand auf die zweitplatzierten Schotten beträgt vier Zähler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel