Die Europäische Fußball-Union (UEFA) erlaubt Schiedsrichtern in Zukunft, bei rassistischen Äußerungen von Fans Spiele abzubrechen.

Dies beschloss das UEFA-Exekutivkomitee auf einer Sitzung in Bukarest. "Wir haben schon lange an dieser Idee gearbeitet. Nun ist es aber soweit, dass die Schiedsrichter die Spiele absagen sowie unter- oder abbrechen dürfen", sagte UEFA-Generalsekretär David Taylor.

Endgültig beschlossen werden soll die Regeländerung auf dem nächsten Treffen des Exekutivkommitees in Wilna Anfang Juli.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel