Herbert Fandel beendet seine Schiedsrichter-Karriere und wird künftig als kooptiertes Mitglied im Schiedsrichterausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mitarbeiten.

Der 45-jährige FIFA-Referee informierte DFB-Präsident Theo Zwanziger, dass er in der kommenden Saison nicht mehr als Unparteiischer zur Verfügung steht.

Der Konzertpianist aus Kyllburg, der seit 1989 auf der DFB- und seit 1998 auf der FIFA-Schiedsrichter-Liste steht, leitete in seiner aktiven Karriere 247 Bundesliga-Begegnungen, 26 A-Länderspiele und 56 Europapokalspiele.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel