Türkiyemspor Berlin profititiert vom Rückzug von Kickers Emden und darf trotz des verpassten Klassenerhalts auch in der kommenden Saison in der Regionalliga Nord antreten.

Das ist das Ergebnis der Einteilung der drei Regionalligen für die kommende Saison durch das Präsidium des DFB.

Nachdem Emden im Anschluss an den Rückzug aus der 3. Liga auch auf einen Start in der Regionalliga verzichtet hat, beschloss das DFB-Präsidium, den frei gewordenen Startplatz durch einen "verminderten Abstieg" in der Nordstaffel zu vergeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel