40 Fans aus Deutschland und Frankreich treffen sich mit 40 Polizisten. Ab Freitag werden organisierten Anhänger mit den Ordnungshütern unter dem Motto "Fußballfans und Polizei - Abbau von Feindbildern" für 3 Tage in Karlsruhe Meinungen und Erfahrungen austauschen.

Diskussion statt Konfrontation ist die Devise der von der "Daniel-Nivel-Stiftung" geplanten Veranstaltung unter Vorsitz des Soziologen und Fan-Forschers Professor Gunter A. Pilz, bei der gemeinsam Wege gefunden werden sollen, um die Distanz zwischen Fans und Polizei zu verringern.

"Diese Distanz führt zu wechselseitigen Feindbildern, die wiederum in Konfliktsituationen eskalierend wirken und die Präsenz der Polizei im Fanbereich emotional und affektiv belastend werden lässt", so der DFB-Sicherheitsbeauftragte Helmut Spahn.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel