Zinedine Zidane ist für das UN-Kinderhilfswerk UNICEF in Problemvierteln am Ball. Der Ex-Welt- und Europameister tourt bis Ende kommender Woche durch Kanada und sammelt bei Auftritten Spenden für hilfsbedürftige Kinder.

"Die Reise hat viel mit meiner eigenen Geschichte zu tun. Ich komme aus einem Slum in Marseille und kann jetzt mit gutem Beispiel vorangehen", so der dreimalige Weltfußballer.

Der Franzose besucht auf der Spenden-Tour Problemviertel in Montreal, Vancouver und Toronto und spielt dort mit Kindern Fußball.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel