Sepp Blatter hat den afrikanischen Teams mehr Startplätze bei der WM 2014 in Brasilien in Aussicht gestellt.

"Es hängt davon ab, wie die afrikanischen Mannschaften bei der WM im kommenden Jahr abschneiden", so der FIFA-Präsident. "Ich werde mich für Afrika, wie für jeden Kontinent auch, einsetzen, wenn er bei der WM erfolgreich ist."

Derzeit stehen dem "Schwarzen Kontinent" 5 Startplätze zu. 2010 in Südafrika wird es erstmals 6 afrikanische Teilnehmer geben, da der Gastgeber direkt qualifiziert ist.

Europa hat derzeit 13 Startplätze.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel