Das Milliarden-Geschäft Fußball spielt weltweit offenbar bei dunklen Finanzmachenschaften eine immer größere Rolle.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag einer länderübergreifenden Kommission zur Bekämpfung internationaler Geldwäsche und Finanzkriminalität, die in Paris vorgestellt wurde.

Untersuchungen in 25 Ländern hätten im vergangenen Jahr mehr als 20 Fälle von Geldwäsche durch Geschäfte im Fußball ans Licht gebracht, heißt es. Hintergrund dafür sei die massive Kommerzialisierung des Fußballs in den vergangenen 20 Jahren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel