Rund 700 Teilnehmer treffen sich vom 27. bis 29. Juli zum 52. Internationalen Trainer-Kongress (ITK).

Den diesjährigen Schwerpunkt der Veranstaltung, die vom Bund Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) im Auftrag des DFB organisiert wird, bilden die "Persönlichkeitsentwicklung im Fußball" auf wissenschaftlicher Basis und ihre Umsetzung.

Unter anderem halten auch DFB-Chefausbilder Frank Wormuth, Mirko Slomka, Ronald Koeman (AZ Alkmaar) und BDFL-Präsident Horst Zingraf Vorträge über "Das Anforderungsprofil des Trainers im modernen Fußball."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel