Erhöhte Vorsicht, aber keine Panik: Zwei Wochen vor dem Saisonstart der Bundesliga reagiert die Deutsche Fußball Liga (DFL) gelassen auf eine mögliche Ausbreitung der Schweinegrippe und will zunächst den weiteren Verlauf der Infektionskrankheit abwarten.

"Wir sind in Abstimmung mit den Behörden. Momentan sehen wir keinen Anlass, aktiv zu werden, beobachten jedoch die Entwicklung sehr genau", sagte DFL-Geschäftsführer-Spielbetrieb Holger Hieronymus.

Der Bundesliga-Start am 7. August scheint derzeit nicht in Gefahr.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel