Trotz des sprunghaften Anstiegs von Schweinegrippe-Fällen sieht die Deutsche Fußball Liga (DFL) die Austragung von Spielen nicht gefährdet.

"Momentan sehen wir keinen Anlass, aktiv zu werden", sagte der Stellvertretende Geschäftsführer Holger Hieronymus dem "Focus". "Wir beobachten jedoch die Entwicklung sehr genau und stehen in enger Abstimmung mit den Behörden."

Sollte sich das Virus weiterhin rasant ausbreiten, müssten möglicherweise Großveranstaltungen wie auch Bundesligaspiele wegen der Infektionsgefahr abgesagt werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel