Der mit dem langfristigen Ziel Bundesliga-Aufstieg gegründete RasenBallsport Leipzig hat sein erstes Pflichtspiel in der ersten Runde des sächsischen Landespokals gewonnen.

Vor 2.321 Zuschauern im Markranstädter Stadion am Bad besiegte der Fünftligist den eine Klasse tiefer spielenden VfK Blau-Weiß Leipzig mit 5:0 (3:0).

Der Sechstligist hatte aus Sicherheitsgründen sein Heimrecht abtreten müssen. In der 5500 Zuschauer fassenden Heimstätte der "Roten Bullen" vor den Toren der Stadt ging die Partie reibungslos über die Bühne.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel