Ohne Vereinswappen, aber mit den beiden Bullen des Hauptsponsors auf dem Trikot tritt Leipzigs neuer Oberligist RasenBallsport zum ersten Saison-Punktspiel bei der zweiten Mannschaft von Carl Zeiss Jena an.

"Alle unsere eingereichten Vorschläge sind vom Sächsischen Fußball-Verband abgelehnt worden. Wir werden uns später mit diesem Thema beschäftigen", sagte der für die Kommunikation zuständige Hans-Georg Felder.

Die Zustimmung wurde verweigert, weil alle Vorschläge zu eng mit dem Darstellungsbild des Sponsors (Red Bull) korrespondierten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel