Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz will mit seinem neuen Klub RasenBallsport Leipzig zur Bundesliga-Großmacht aufsteigen.

"Ziel war schon immer, dass Red Bull in einer der vier, fünf europäischen Fußball-Großmächte spielt", sagte der 65-Jährige der "Leipziger Volkszeitung" und bekräftigte den Vorsatz "in den nächsten fünf bis acht Jahren" in die Bundesliga aufzusteigen.

"Es geht nur um sportliche Ziele, die aber langfristig zum Marktwert von Red Bull beitragen", dementierte der Österreicher vordergründiges wirtschaftliches Interesse.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel