Max Lorenz, ehemaliger deutscher Nationalspieler, feiert am Mittwoch in seiner Heimatstadt Bremen seinen 70. Geburtstag.

Unter Bundestrainer Helmut Schön bestritt der hünenhafte Abwehrrecke 19 Länderspiele. Lorenz galt als Spaßmacher und damit als idealer Ersatzmann bei großen Turnieren. "Stunk machen lag mir noch nie", erinnerte sich der Hanseat, der mit Werder Bremen 1961 den DFB-Pokal gewann und 1965 deutscher Meister wurde.

Für Bremen und später auch für Eintracht Braunschweig kam er zwischen 1963 und 1972 auf 247 Bundesliga-Einsätze.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel