Dem Regionalligisten Hallescher FC droht der Zwangsumzug in das Leipziger Zentralstadion.

Sachsen-Anhalts Finanzminister Jens Bullerjahn kündigte an, dass sich der Neubau des Stadions möglicherweise um ein Jahr verzögern könnte. Im Fall einer solchen Verzögerung müsste sich der Viertligist eine Ausweich-Heimstätte suchen.

"Wir bekommen vom DFB für das Ausweichquartier in Halle-Neustadt eine Ausnahmegenehmigung für eine Saison. Es ist schwer vorstellbar, dass diese verlängert wird", sagte HFC-Manager Ralph Kühne der "Mitteldeutschen Zeitung".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel