Mit drakonischen Strafen hat das DFB-Sportgericht die Ausschreitungen beim Regionalligaspiel zwischen Waldhof Mannheim und der Reserve des 1. FC Kaiserslautern (0:2) geahndet.

Die zweite Mannschaft des FCK muss das nächste Heimspiel gegen Bayer Leverkusen II unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen.

Außerdem wurde eine Geldstrafe von 20.000 Euro festgesetzt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, weil die Lauterer noch Einspruch einlegen können.

Bei dem brisanten Südwest-Derby hatten Anhänger Feuerwerkskörper gezündet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel