Im Alter von nur 52 Jahren ist der ehemalige Uerdinger Bundesliga-Profi Horst Feilzer am Montag nach schwerer Krankheit gestorben.

Der Mittelfeldspieler bestritt 128 Erstliga- (16 Tore) und sechs Europapokalspiele. Beim 2:1-Sensationssieg der Uerdinger 1985 im DFB-Pokalfinale gegen Bayern München erzielte der torgefährliche Mittelfeldmann den Treffer zum 1:1-Ausgleich (9.). Wolfgang Schäfer (66.) traf zum Siegtor für den Außenseiter.

Feilzer, der aus Mayen stammt, spielte zunächst beim FC St. Pauli, ehe er 1981 vom VfL Osnabrück zu Bayer Uerdingen wechselte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel