Tahitis U20 hat bei der WM in Ägypten für ein Novum gesorgt.

Im Gruppenspiel gegen Nigeria (0:5) wurden die beiden Zwillingsbrüder Lorenzo und Alvin Tehau nacheinander des Feldes verwiesen. Nach Angaben des Weltverbands FIFA hatte es so etwas noch nie bei einem internationalen Spiel gegeben.

Tahiti war als erster Inselstaat Ozeaniens bei einem FIFA.Turnier schied aber ohne Punkt und 0:21 Toren aus

Es war die schlechteste Bilanz aller Teilnehmer in der Geschichte der U20-WM aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel