Der Bundesgerichtshof wird am 30. Oktober eine Grundsatzentscheidung über die Regeln der bundesweiten Stadionverbote seitens der Vereine treffen.

Diesen Termin gab der BGH nach der Verhandlung im Prozess zwischen einem klagenden Fan von Bayern München und dem Zweitligisten MSV Duisburg am Freitag bekannt.

"Es geht um die Frage, ob die Stadionverbote auch dann noch aufrechterhalten werden können, wenn der Verdacht, dass ein Fan an Ausschreitungen beteiligt war, durch weitere Ermittlungen nicht erhärtet wurde", sagte BGH-Sprecherin Karin Milger

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel