Kurz nach der geplatzten Verpflichtung von Trainer Lothar Matthäus hat der argentinische Traditionsverein Racing Club einen Ersatz für den deutschen Rekordnationalspieler gefunden.

Der frühere Weltpokalsieger einigte sich mit Argentiniens früherem Nationalmannschafts-Assistenztrainer Claudio Vivas auf einen Vertrag bis Ende 2010.

Matthäus hatte dem siebenmaligen Meister in der Vorwoche mit Hinweis auf mangelnde Sicherheiten für seine Gehaltszahlung eine Absage erteilt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel