In einer der größten Trauerfeiern in der Geschichte der Bundesrepublik nimmt Fußball-Deutschland am Sonntag im WM-Stadion von Hannover Abschied vom Nationaltorhüter.

Mehr als 50.000 Menschen werden zum Trauergottesdienst erwartet, die komplette Nationalmannschaft samt Trainerstab sowie Delegationen der Bundesligavereine haben sich angesagt.

Der Gottesdienst und die Trauerreden werden zusätzlich auf zwei Großleinwänden vor der Arena übertragen. Dort erwarten die Organisatoren nochmals mehrere Tausend Menschen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel