Ex-Nationalspieler Stefan Beinlich hat seine Karriere endgültig beendet. 18.900 Zuschauer kamen in die Rostocker Arena, um das Abschiedsspiel von "Paules Dreamteam" gegen die "Hansa Allstars" (6:8) zu sehen.

"Das ist Wahnsinn. Es war wie ein schöner Kindergeburtstag. Es ist toll, was die Leute auf die Beine gestellt haben", sagte Beinlich, der gleich drei Tore erzielte.

Unter anderem nahmen Ulf Kirsten, Andreas Thom, Oliver Neuville, Fredi Bobic und Handball-Star Stefan Kretzschmar am Abschiedsspiel teil.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel