Thomas Reichenberger vom VfL Osnabrück hat vor der Drittliga-Partie gegen Borussia Dortmund II eine mögliche Beteiligung an Spielmanipulationen dementiert.

Er habe niemals gegen Geld in irgendwelche Spiele eingegriffen, sagte der 35 Jahre alte Stürmer.

Vor dem Aufwärmen war die Osnabrücker Mannschaft um Reichenberger vor die Ostkurve getreten und hatte sich erklärt.

Der Stürmer spielt bereits seit 2004 für den VfL. Gegen die Dortmunder saß er zunächst auf der Bank.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel