Der Deutsche Fußball-Bund und die Deutsche Fußball Liga haben im Zusammenhang mit dem neuen europäischen Wettskandal eine Task Force eingesetzt.

Dies teilte DFB-Präsident Theo Zwanziger am Montag im Beisein von Christian Seifert, dem Vorsitzenden der DFL-Geschäftsführung, auf einer Pressekonferenz in der DFB-Zentrale in Frankfurt/Main mit.

Die Arbeitsgruppe soll sich mit den Auswirkungen der Manipulations-Affäre beschäftigen, die am vergangenen Freitag von der Staatsanwaltschaft Bochum publik gemacht wurde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel