Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) haben schriftlich bei der Oberstaatsanwaltschaft Bochum im neuen Manipulationsskandal Akteneinsicht beantragt.

Dies berichteten DFB-Präsident Theo Zwanziger und Christian Seifert, der Vorsitzende der DFL-Geschäftsführung, auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Frankfurt/Main. Sowohl Seifert als auch Zwanziger sagten der ermittelnden Behörde ihre hundertprozentige Unterstützung zu.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel