Der Regionalligist SC Verl hat im Zuge der Ermittlungen im Wettskandal als erster Klub gleich zwei Spieler suspendiert.

Nach Informationen der "SZ" haben drei Verler Akteure mittlerweile sogar Spielmanipulationen gestanden. Demnach sollen die Spieler bei zwei Begegnungen der Saison 2008/2009 von der Wettmafia bestochen worden zu sein.

Ein weiterer Spieler soll bei den geplanten Spielmanipulationen wieder abgesprungen sein und sich vor den beiden mutmaßlich manipulierten Regionalligapartien jeweils krank gemeldet haben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel