Die chinesische Polizei hat im Zuge ihrer Ermittlungen gegen Wettbetrug im professionellen Fußball insgesamt 16 Personen verhaftet.

Neben zwölf Spielern und Trainern sind vier hochrangige Funktionäre festgenommen worden. Unter anderem auch der frühere Verbands-Vizepräsident Yang Xu, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua.

Wie der "Tagesspiegel" zudem berichtet, sollen im größten Betrugsskandal in der Historie des europäischen Fußballs die Wetten auf die offenbar über 200 manipulierten Spiele zum größten Teil in Asien platziert worden sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel