Im Zuge des größten Manipulationsskandals in der europäischen Fußball-Geschichte hat Jörg Ziercke, Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), eine "zunehmende Entgrenzung" der Wettmafia festgestellt.

"In Europa wird bestochen, in Asien gezockt und in Berlin abkassiert", sagte Ziercke am Donnerstag auf der BKA-Herbsttagung in Wiesbaden mit Blick auf die zunehmenden globale Vernetzung von Kriminellen.

In diesem Zusammenhang will Ziercke auch die Überwachung der Internet-Telefonie forcieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel