Der FC Gütersloh hat nach einem ersten Geständnis des suspendierten Verler Spielers Patrick Neumann im Wettskandal reagiert und sich von einem 24-Jahre alten Stürmer getrennt. Dies berichtet das "Westfalen-Blatt".

Dr. Lutz Klose, der Rechtsanwalt von Neumann, erklärte, dass die Kripo auch intensiv gegen den FCG-Spieler ermittele. Demnach sollen sich dieser und Neumann gekannt haben.

Er soll in das Visier der Polizei gerückt sein, nachdem er eine SMS an Neumann mit dem Inhalt "Du kannst dir das Geld bei mir abholen" versendet haben soll.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel