Hansjörg Höltkemeier, Vorstand der Deutschen Klassenlotterie Berlin, hat DFB-Präsident Theo Zwanziger im Zuge des Wett- und Manipulationsskandals im europäischen Fußball scharf kritisiert.

Höltkemeier warf Zwanziger wie auch den Bundesligaklubs vor, für eine Liberalisierung des Wettmarktes einzutreten und sich damit vom Breitensport zu "entsolidarisieren".

"Es ärgert mich, dass sich der Spitzensport vom Breitensport entsolidarisiert und Zwanziger diese Entwicklung auch noch befeuert", sagte Höltkemeier.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel