Im Wettskandal ist erstmals ein Schiedsrichter in Deutschland in den Blickpunkt geraten.

Thorben Siewer wurde vom DFB kurzfristig als Assistent vom Spiel der 3. Liga am Samstag zwischen dem VfL Osnabrück und Wacker Burghausen abgezogen. Der 22-Jährige aus Drolshagen soll nach DFB-Informationen namentlich in den Ermittlungsakten der Staatsanwaltschaft Bochum zu möglichen Spielmanipulationen auftauchen.

"Es handelt sich dabei um eine rein vorsorgliche Maßnahme des Verbandes auch zum Schutze des Schiedsrichters selbst", sagte DFB-Vizepräsident Rainer Koch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel