Wolfgang Fahrian befindet sich nach seinem im vergangenen Oktober erlittenen Herzinfarkt und einer anschließenden Lungenentzündung offenbar auf dem Weg der Besserung.

"Wolfgang geht es Gott sei Dank besser, er ist wieder ansprechbar und macht bereits sogar ein paar kleine Witze", sagte Fahrians Schwiegersohn Oliver Westerbeeck dem "Express" und bestätigte somit, dass der 68-Jährige aus dem künstlichen Koma geholt wurde.

Zudem müsse dem WM-Torhüter von 1962, sofern sich sein Zustand weiter stabilisiert, noch ein neuer Katheter eingesetzt werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel