Franck Ribery vom Rekordmeister Bayern München darf sich mit zwei Tagen Verspätung über sein zweites Saisontor in der Fußball-Bundesliga freuen.

Wie die Deutsche Fußball-Liga (DFL) am Montag mitteilte, wurde dem französischen Nationalspieler das dritte Bayern-Tor beim 3:1-Sieg der Münchner beim deutschen Meister VfL Wolfsburg vom vorigen Samstag zugesprochen.

Beim zwischenzeitlichen 3:0 hatten Ribery und Wolfsburgs Andrea Barzagli in der 57. Minuten um den Ball gekämpft. Zuerst war der Treffer als Eigentor des italienischen Weltmeisters gewertet worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel