Die DSF-Dokumentation "Tabubruch - Der neue Weg von Homosexualität im Fußball" von Filmemacher Aljoscha Pause wird mit dem "Adolf-Grimme-Preis 2010 Spezial" in der Kategorie Information und Kultur ausgezeichnet.

Bereits bei der Nominierung hatte die Jury Pauses Reportage über das brisante Thema Homosexualität im Fußball als "eine journalistisch herausragende und mutige Leistung" gewürdigt.

Die Verleihung des undotierten Grimme-Preises, der als wichtigste Auszeichnung für Fernsehproduktionen gilt, findet am 26. März in Marl statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel