DFB-Präsident Theo Zwanziger und Nationalspieler Philipp Lahm sowie Tanja Walther, Repräsentantin der European Gay and Lesbian Sport Federation, wurden in Düsseldorf mit dem Tolerantia-Preis ausgezeichnet.

Zwanziger und Walther wurden für ihr Eintreten im Kampf gegen Homophobie im Sport ausgezeichnet.

Den Verteidiger des FC Bayern München wurde der Preis verliehen, weil er sich in einem Interview mit einem Schwulen-Magazin klar gegen die Diskriminierung von Homosexuellen positioniert hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel