Michael Ballacks Traum vom Gewinn der Champions League ist erneut geplatzt. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft schied mit dem FC Chelsea nach einem 0:1 im Achtelfinal-Rückspiel gegen Inter Mailand aus.

Der vom ehemaligen Chelsea-Trainer Jose Mourinho betreute italienische Meister zog nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel dagegen nach drei Jahren erstmals wieder in die Runde der besten acht ein.

Kameruns Nationalspieler Samuel Eto'o sorgte für den Siegtreffer (78.). Chelseas Starstürmer Didier Drogba sah zudem wegen einer Tätlichkeit in der 86. Minute von Schiedsrichter Wolfgang Stark die Rote Karte.

Im zweiten Dienstagsspiel setzte sich ZSKA Moskau überraschend beim FC Sevilla mit 2:1 durch.

Tomas Necid braachte die Russen zunächst in Führung (39.). Die Hausherren brauchten nur rund 120 Sekunden um durch Diego Perotti auszugleichen (41.).

Ein dicker Patzer von Andres Palop sorgte für die Entscheidung. Sevillas Torhüter ließ einen Freistoß von Keisuke Honda aus 35 Metern über die Fäuste rutschen (55.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel