Das Exekutivkomitee des Weltverbandes hat eine Beschränkung der Amtszeit von FIFA-Präsidenten abgelehnt.

Mohamed Bin Hammam (Katar), Präsident der asiatischen Konföderation AFC und angeblich selbst Anwärter auf das Amt, scheiterte mit einem entsprechenden Antrag. Dieser besagte, dass ein FIFA-Präsident lediglich für zwei Amtszeiten a vier Jahre gewählt werden dürfe.

Der Antrag Bin Hammams wurde mit 15 Nein-Stimmen bei 5 Ja-Stimmen und einer Enthaltung abgelehnt. Der derzeitige FIFA-Präsident Joseph S. Blatter ist in seiner dritten Amtszeit und will sich 2011 ein viertes Mal wählen lassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel