"Kult-Keeper" Tomislav Piplica bestreitet am 21. Mai in Cottbus sein Abschiedsspiel.

Der langjährige Schlussmann des Fußball-Zweitligisten Energie Cottbus hat zu seinem letzten Auftritt im Stadion der Freundschaft ehemalige Mitspieler wie Vasile Miriuta, Christian Beeck oder Timo Rost eingeladen.

Auch die Ex-Profis Sergej Barbarez, Davor Suker und Ulf Kirsten haben ihr Kommen zugesagt.

Piplica hatte bis zur vergangenen Saison zwölf Jahre lang das Tor der Lausitzer in der ersten und zweiten Liga gehütet und die erfolgreiche Ära der Brandenburger mitgeprägt.

Mittlerweile ist der 40-Jährige Co-Trainer der Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina, die den Sprung zur WM-Endrunde nach Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) knapp verpasst hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel