Der bulgarische Drittligist Gigant Belene hat für das wohl kürzeste Fußball-Spiel aller Zeiten gesorgt. Nicht einmal eine Minute nach Anpfiff der Partie bei Balkan Belogradschik verletzte sich Belenes Spieler Momschil Wraikow.

Da die Mannschaft wegen akuter Personalnot nur mit sieben Spielern angetreten war, musste der Schiedsrichter die Begegnung wegen Unterschreitung der Mindestanzahl von Akteuren abbrechen.

Vor nicht einmal sechs Monaten hatte Belene schon eine zweifelhafte Bestmarke aufgestellt. Zum Heimspiel gegen Schawdar Bijala Slatina war Gigant zunächst noch mit acht Spielern aufgelaufen, ehe sich zwei Spieler bis zur fünften Spielminute beim Unparteiischen verletzt abmeldeten und die Fortsetzung der Begegnung dadurch unmöglich wurde.

Sowohl die Begegnung gegen Slatina als auch in Belogradschik wertete der bulgarische Verband als 3:0-Sieg für Belenes Gegner.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel