Pierre Littbarski feiert am Freitag seinen 50. Geburtstag. Der Weltmeister von 1990, der am vergangenen Montag als Trainer des Liechtensteiner Klubs FC Vaduz entlassen worden war, absolvierte 73 Länderspiele für Deutschland und erzielte dabei 18 Tore. 1982 und 1986 wurde er zudem mit der DFB-Auswahl Vize-Weltmeister.

Der gebürtige Berliner, der in der Jugend für den VfL Schöneberg und Hertha Zehlendorf spielte, war in der Bundesliga ausschließlich für den 1. FC Köln (1978 bis 1986 und 1987 bis 1993) aktiv. In insgesamt 406 Erstligaspielen für die Geißböcke gelangen ihm 116 Treffer. Zudem spielte "Litti", der mit dem 1. FC Köln 1983 den DFB-Pokal gewann, für den Racing Club Paris in Frankreich sowie in Japan für JEF United Ichihara und Brummell Sendai, wo er 1997 seine aktive Karriere beendete.

Seine Trainerlaufbahn begann Littbarski 1999 ebenfalls in Japan beim FC Yokohama. Zudem arbeitete er als Assistent von Berti Vogts in der Bundesliga bei Bayer Leverkusen sowie als Cheftrainer in der 2. Liga beim MSV Duisburg. Weitere Stationen waren der FC Sydney in Australien, Avispa Fukuoka in Japan, Saipa Teheran im Iran sowie zuletzt Vaduz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel