Uli Hoeneß, Präsident von Bayern München, denkt offenbar über ein Amt beim Deutschen Fußball-Bund oder der Deutschen Fußball Liga nach.

"Gedanklich beschäftige ich mich damit, habe aber noch keine Entscheidung getroffen", erklärte der 58-Jährige zu dieser Frage in der Münchner "tz".

Bereits im Jahr 2005 engagierte sich Hoeneß in offizieller Funktion beim DFB. Er war damals als Sprecher der "Bundesliga Task Force" für die Nationalmannschaft tätig und unterstützte die Arbeit des ehemaligen Bundestrainers Jürgen Klinsmann.

Hoeneß war im vergangenen November bei den Bayern vom Manager- auf den Präsidentenstuhl gewechselt. Dem Ligaverband steht derzeit Reinhard Rauball von Borussia Dortmund als Präsident vor. An der DFB-Spitze steht Präsident Theo Zwanziger.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel