Eine Rückkehr von Nationalstürmer Miroslav Klose zu Noch-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern ist offenbar kein Thema.

"Das ist komplett aus der Luft gegriffen, ohne dass bei den Sponsoren oder uns nachgefragt wurde. Eine Rückkehr ist unrealistisch", sagte Kaiserslauterns Vorstandsvorsitzender Stefan Kuntz im Vorfeld des Spiels bei der TuS Koblenz dem Fernsehsender "Sky".

Am Freitag waren erneut Spekulationen über ein Engagement Kloses bei dem künftigen Erstligisten laut geworden. Sowohl der FCK-Hauptsponsor (Deutsche Vermögensberatung) als auch die Lottogesellschaft Rheinland-Pfalz sollen den Roten Teufeln nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" finanzielle Unterstützung angeboten haben, um eine Verpflichtung des 32-Jährigen vom designierten Meister Bayern München zu ermöglichen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel