Der frühere Bundesligist TeBe Berlin geht in die Insolvenz und steht vor einem Neuanfang.

Damit steigt der Regionalligist automatisch in die Oberliga ab. Bis 28. Mai werde man jedoch darüber entscheiden, ob man sogar in der sechstklassigen Berlin-Liga spielen will.

Dem Verein fehlt eine halbe Million Euro.

"Der Beschluss ist gefallen, es gibt keinen anderen Ausweg mehr. Wir gehen in die Insolvenz", sagte der Vorstandsvorsitzende Mario Weinkauf der "Berliner Zeitung".

TeBe werde beim Amtsgericht umgehend den Insolvenzantrag einreichen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel