In einer Notoperation haben Ärzte dem irischen Hoffnungsträger Shane Duffy das Leben gerettet.

Der 18-Jährige vom englischen Premier-League-Klub FC Everton erlitt in einem Trainingsspiel der Iren gegen eine Junioren-Auswahl der Grünen Insel beim Zusammenprall mit einem Gegenspieler eine gefährliche Leberverletzung und musste nach Erste-Hilfe-Maßnahmen auf dem Platz in eine Klinik eingeliefert werden.

Während des Eingriffs sank der Blutdruck des Abwehrspielers vorübergehend bedrohlich ab.

Duffy muss zur Beobachtung noch im Krankenhaus bleiben. Die Ärzte gehen von seiner vollständigen Genesung und seiner Rückkehr in den Profi-Fußball aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel